Lern- und Körpertherapie

ILT (Integrative Lerntherapie) als „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist nicht als Dauermaßnahme gedacht, sondern wirkt je nachdem, wie chronisch oder umfassend die Lernfähigkeit bereits beeinträchtigt ist, als Motor. Wir erarbeiten neuen Antrieb (intrinsische Motivation), um aus dem Teufelskreis auszubrechen und etablieren Bremsen, um das hoffnungslos erscheinende Absinken von Selbstwert und Lernfreude zu stoppen. Lerntherapie nach meinem ressourcenorientierten Verständnis findet in Einzelsitzung statt und stellt die Lernziele des Kindes in den Mittelpunkt.

Nachhaltige Effekte für betroffene Familien zeigen sich in der selbstbewussten und optimistischen Lernhaltung des Kindes, der Entlastung der Lehrer, aber auch der stabilen, ermutigenden Sichtweise der Eltern. Im Unterschied zu Nachhilfeunterricht als fortlaufende Lernunterstützung oder Psychotherapie, die als abgelöste Form die Auswirkungen von gestörten Lernprozessen eingrenzt, befasst sich die Lerntherapie mit dem gesamten Prozess der Wissensaneignung, Lerninhalten (Hauptfächer) und den beteiligten Personen, wie auch der Klassenstruktur.

Ayurvedische Marmatherapie als ganzheitliche „Hilfe für ein langes und gesundes Leben von Kindern und Erwachsenen“ integriert ebenfalls alle Persönlichkeitsebenen, um Körper, Geist und Seele in Balance zu halten. Die ayurvedische Gesundheitslehre geht davon aus, dass Krankheit dann eintritt, wenn ein Mangel oder Überschuss den Energiehaushalt des Menschen in eine Dysbalance bringt. Die Stimulation der Marma- (Energie)punkte gleicht das Ungleichgewicht der Störung aus. Je nach Konstitutionstyp kann eine Pitta-, Kapha- oder Vatastörung ausgeglichen werden. Beschwerden im organischen Bereich sind ebenso zu lindern, wie Belastungen psychosomatischer Art. Kopfschmerzen, Unruhezustände, Schlafbeschwerden u.v.m. minimieren sich. Im Gegensatz zu Massagen, die unregelmäßig und vielleicht einmalig stattfinden, setzt die Marmatherapie einen kontinuierlichen Prozess voraus. Ein ausführliches Eingangs-gespräch, die Konstitutionstypbestimmung und Beratung zur Ernährung, Bewegung und Entlastung im Lebensrhythmus, steigert die Lebensenergie. Ergänzt durch ayurvedische Behandlungsformen, wie Stempelmassage, Kräuteröle- oder Pasten, pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel oder die ayurvedische Kochkunst, steht die Selbstaktivierung von Heilungskräften im Fokus. Je nach Beschwerdebild reichen wenige wöchentliche Sitzungen aus, um sich rundum wohler zu fühlen.

„Stellen Sie die dunkle Seite hinten an- denn Schatten sind zum Werfen da!“ Vertiefen Sie die ausnahmslose Sichtweise auf das helle unscheinbare, aber Strahlende“… und es werden die kleinen Schritte sein, die sich Erfolge nennen!